Das ist kein besonders guter Morgen für einen älteren Mann. Eindeutig ist 04.00 Uhr viel zu früh zum aufstehen. Das ist ja quasi vor dem aufstehen. Doch es half nichts, ich mußte aus den Federn.
 
Nachdem ich mich übernächtigt ins Badezimmer geschleppt habe, Kaffee übergesetzt und gefrühstückt hatte, setzte ich mich in den Wagen und fuhr Richtung Maasholm.
Das Tackle hatte ich schon am Vortag gepackt. Langsam und sich wurde ich nun richtig wach und gegen 05.30 Uhr stand ich pünktlich am Steg.
 
Hier waren gerade auch Thomas Czapla und Andreas Lefhalm eingetroffen. Nach kurzer, aber freudiger Begrüßung, ging es auf Thomas sein Boot. Schnell waren die Utensilien verstaut. Leinen los und es ging nach kurzer Fahrt auf die Ostsee und zum ersten Spot.
 
Schon nach kurzer Zeit bekam Andreas dann seinen ersten Dorsch. Nach kurzem aber hartem Drill landete Andreas dann einen 60+ Grundleoparden. Petriii.
 
IMG 2731
 
IMG 26871
 
IMG 2688
 
IMG 2692
 
IMG 2693
 
IMG 2695
 
Nach und nach bekam jeder von uns richtig tolle Bisse. Die Kiste füllte sich mit schönen Dorschen und in der Regel waren sie 50 bis 80 cm lang. Da wir alle mit Gummifischen angelten, verteilte sich auch der Fangerfolg regelmäßig.
 
Der Vormittag verging wie im Fluge. Gegen 09.00 Uhr hörte auch der Regen auf. Um und bei 10.00 Uhr sahen wir dann auch andere Angler, die mit ihren Booten nun auf die See fuhren. Um diese Zeit war bei uns die Bütt schon voll.
 
Die Dorsche waren etwas vorsichtig im Beißverhalten, aber wenn sie wollten, dann richtig brutal. Es gab richtig spannende Fights. Einige Dorsche von 80 cm + konnten wir auch landen.
 
An der Brave BC 6-28 gr. war es ein reines Vergnügen die Dorsche auszudrillen. Hier zeigte die Rute, dass sie über massive Kraftreserven in ihrem Blank verfügte. Einfach genial.
 
IMG 2700
 
IMG 2703
 
IMG 2705
 
IMG 2708
 
IMG 2710
 
IMG 2713
 
IMG 2715-682x1024
 
IMG 2716
 
Gegen die Mittagszeit, zeigte Andreas dann, wo der Hammer hängt. Brachial nahm ein Dorsch seinen Köder und nach gefühlten endlosen Minuten konnte er einen ü 90 cm Dorsch landen.
 
Im Verlaufe des Nachmittags ließen die Bisse nach. Gegen 15.00 Uhr entschlossen wir uns dann Feierabend zu machen.
 
IMG 2720
 
IMG 2723
 
IMG 2732
 
IMG 2738
 
IMG 2742
 
IMG 2746
 
IMG 2752
 
IMG 2755
 
IMG 2759
 
Wir filetierten die Fische und reinigten das Boot.
 
Nach dem das Boot sicher im Hafen war, verteilten wir gleichmäßig unsere Tagesausbeute. Jeder von uns bekam reichlich Dorschfilet, dies obwohl wir bestimmt 30 Dorsche zwischen 40 und 50 cm in ihre Jagdgründe zurück ließen.
 
Auf jeden Fall war es ein gelungener Angeltag, mit 2 tollen Anglern. Thomas als Guide war einfach unschlagbar. Wer mit ihm Kontakt aufnehmen möchte, kann dies über Facebook tun. Facebookaccount: Tom Czapla oder via Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Einige richtig große Dorsche haben wir verloren. Aber auch die DNA-Softlure zeigten, dass sie durchaus sehr fängig sind.
 
IMG 2761-682x1024
 
IMG 2764
 
 
Joomla! Template 2017 - JOOM!WEB Webservice Olaf Dryja